Blog

aktuelle Kommentare

Nein zur Schließung des Maison de France

Nein zur Schließung des Maison de France

Sündenfall am Kurfürstendamm

Der Westen Berlins belebt sich aufs Neue. Man reibt sich die Augen. Um den Bahnhof Zoo herum wollte es über Jahre, beinahe Jahrzehnte, nicht lebhaft werden. Nun aber ist  der Durchbruch geschafft: Das Waldorf - Astoria und der gerade entstehende Nachbarbau brechen nach oben durch, Zoopalast und Bikinihaus bleiben verschönt am Boden
Aber besonders am Kurfürstendamm sprießt es hervor: Von Hugo Boss bis Mulberry und Picard, dazu die schöne Astor Film Lounge und das Unternehmen mit dem Zeichen des Sündenfalls:  Der Apple Store am Kurfürstendamm 26 in der ehemaligen Filmbühne Wien. Das Cumberlandhaus mit dem  Café Grosz hat sich bis zur Lietzenburger Straße hindurch erneuert. Genannt werden muss unbedingt auch das Maison de France, das  im vergangenen Jahr außen und besonders  innen viel an Eleganz gewonnen hat, plus Galerie und Brasserie im Erdgeschoss und dem, nun wieder in  schwungvoller Geste vereinten großen Saal unter dem Dach des Hauses. Das Maison de France ist eine der letzten  verbliebenen kulturellen Einrichtungen am Kurfürstendamm, die zurückreicht in die unmittelbare Nachkriegszeit.

Man kann als Berliner hochzufrieden sein  über diesen neuen Schwung um die alte Mitte des Westens. Wenn, ja wenn nicht ausgerechnet die Franzosen den Rückwärtsgang einlegen wollten. Es gab ja schon seit längerem die Nachricht, das Maison de France solle verkauft werden. Das Geld würde gebraucht und darum müsse das  französische Kulturinstitut unter das Dach der französischen Botschaft. Die Franzosen scheinen den Umzug der Zeit noch nicht begriffen zu haben.
Das wäre tatsächlich ein Sündenfall am Kurfüstendamm, wenn das Haus Frankreichs sein Gesicht verlöre und Zugang zur französischen Kultur nur noch durch einen Seiteneingang möglich wäre. Die deutsch-französische Freundschaft müsste doch stark genug sein, einen solchen Sündenfall, der ein Rückfall ist, zu verhindern.

Jetzt lese ich in Ihrem Artikel, der Verkauf und Umzug sei noch nicht endgültig beschlossen. Wunderbar! Großartig!
Da kann uns Frankreich seine Kultur ja weiterhin in diesem Hause schenken. Sie muss sie wirklich nicht verstecken.

Neues im Blog

27. Januar - Der Tag der Erinnerung

30.01.2024 Hits:697 Blog & Veröffentlichungen Hartmut Diekmann

27. Januar -Der Tag der Erinnerung wird gerade zu einem Kampftag gegen Rechts. Stichwort: Nie wieder. Nie wieder kann nur gelingen, wenn sich alle demokratischen Kräfte einig sind. Wie in...

weiter...

Russland tötet Zivilisten - Israel imme…

30.12.2023 Hits:1113 Blog & Veröffentlichungen Hartmut Diekmann

  Die Welt interessiert sich für uns Palästinenser nur deshalb, weil wir Israel bekämpfen. Ich rätsele immer wieder über den Grund der Hartnäckigkeit, mit der dieselben Stichworte wiederkehren um den Kampf...

weiter...

Predigt über die Ehe und über Israel, Go…

24.10.2023 Hits:1989 Blog & Veröffentlichungen Hartmut Diekmann

hORA - Gottesdienst St. Matthäus22.Oktober 2023 18 Uhr Predigt über Mt 19, 6 „ was Gott zusammen gefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden. Gnade sei mit Euch und Friede...

weiter...

Israel under attack

09.10.2023 Hits:2089 Blog & Veröffentlichungen Hartmut Diekmann

Israel under attack! Von allen Seiten. Was ich auch höre und sehe, fast immer endet es mit einer Attacke gegen Israel. Seit Sonnabendmorgen höre und sehe ich fast nichts anders. Wir...

weiter...

Meine Kirche und die letzte generation -…

24.07.2023 Hits:3031 Blog & Veröffentlichungen Hartmut Diekmann

Predigt am 7. Sonntag nach TrinitatisKirche St. MatthäusPredigttext Apostelgeschichte 2, 41 – 47 Gnade sei mit Euch und Friede, von Gott, unserem Vater und unserm Herrn und Heiland Jesus Christus. Amen. Liebe...

weiter...

Karneval und die Protestanten

23.02.2023 Hits:4868 Blog & Veröffentlichungen Hartmut Diekmann

Sehr geehrte Teilnehmer dieser christlichen Bildbetrachtung, Fastnachtsnarren,Erwartungsgemäß stellen sich bei dem Thema dem christlichen Teil, soweit er evangelisch ist, große Hürden in den Weg. Irgendwie unüberwindbare Hindernisse.Als evangelischer Pfarrer und Christ...

weiter...

Glücklich - eine törichte Kategorie

17.10.2022 Hits:7416 Blog & Veröffentlichungen Hartmut Diekmann

St. MatthäusWie bitte? - Vom Verstehen und Mißverstehen der BibelDie Glücklichpreisungen der Bergpredigt18. Sonntag nach Trinitatis 2022 Gnade sei mit Euch und Frieden von Gott unserem Vater und unserem Herrn und...

weiter...

Herbst 2022: Die kommenden Veranstaltung…

25.09.2022 Hits:7802 Blog & Veröffentlichungen Hartmut Diekmann

04. 10. 20.00 Uhr Kainszeichen e.V. präsentiert. Das wohl älteste Drama der Welt. "Ein Highlight beim Internationalen Literaturfestival Berlin 2022" Kriegsberichterstattung in der Antike. Lesung aus "Die Perser" und...

weiter...

Meine Kirche ist ein fauler Knecht, der …

14.08.2022 Hits:9142 Blog & Veröffentlichungen Hartmut Diekmann

    Denn es ist wie mit einem Menschen, der außer Landes ging: Er rief seine Knechte und vertraute ihnen sein Vermögen an; 15 dem einen gab er fünf Zentner Silber, dem...

weiter...

Über teofilo.de

Theophil war der Vorname meines Vaters. Mein Vater wurde ein paar Monate vor meiner Geburt aus Russland als vermisst gemeldet. Durch meinen langen Aufenthalt in Italien hat sich der Name Theophil um ein erstes "h" und sein "ph", das zu "f" geronnen ist, verschlankt. Ich selber nicht.

weiterlesen...